Aktivitäten & Standorte

Die Grubenbahn "Minièresbunn"
Fond-de-Gras

Die Grubenbahn „Minièresbunn“ fährt zwischen Fond-de-Gras und Lasauvage. Die Vereinigung „Minièresbunn“ besitzt eine eindrucksvolle Lokomotivsammlung (Dampf-, Diesel- und Elektroloks), die während der Zeit des Eisenerzabbaus zum Transport der „Buggys“ (Loren) aus dem Eisenerzstollen diente (Schmalspurbahn 700mm).

Der Zug fährt vom Fond-de-Gras aus zur Grube „Doihl“ in Rodange. Diese Strecke wird von einer Dampflok der Marke „Krauss“ aus dem Baujahr 1897, gefahren.

Der zweite Teil der Strecke, mit 500V elektrifiziert, führt unter der Erde durch die schwarze Schicht und durchquert einen alten Stollen von 1400 Meter Länge. Die Strecke verlässt den Stollen im ältesten Teil des Eisenerzabbaus aus dem Jahre 1908 (Schließung im Winter 1977/78). Hier hat man das Dorf Lasauvage erreicht.

Der dritte Teil der Strecke überquert die französische Grenze, um dann schlussendlich nach Saulnes (Meurthe et Moselle), einem historischen Gruben- und Eisenerzdorf, zu gelangen.

Das Dorf Lasauvage, zusammenhängende Aktivitäten