Aktivitäten & Standorte

Der "carreau"
Lasauvage

Um einen optimalen Arbeitsablauf in einer Bergbaugalerie zu schaffen, gab es vorne am „Licht“ Einrichtungen wie Büros, Werkstätte, Lagerräume, andere Umkleiden sowie Kantinen, welche direkt am Eingang in das Bergwerk errichtet wurden. Die Einrichtungen nannte man „carreau“. Ab hier fährt heute die Grubenbahn „Minièresbunn“ zur Kirche nach Lasauvage, zum Fond-de-Gras und nach Saulnes in Frankreich.

Das Dorf Lasauvage, zusammenhängende Aktivitäten